Wild vom Förster


Wer seid ihr?

Die Landesforst Mecklenburg-Vorpommern (MV) betreibt zwei Einrichtungen zur Wildbearbeitung, im Forstamt Schildfeld sowie im Forstamt Torgelow. Erfahrene Mitarbeiter bearbeiten dort das Fleisch von Tieren, das in heimischer Natur ausschließlich in der Eigenjagd der Landesforst MV gejagt wurde.

Was ist das Besondere an den Produkten?

Ob Reh, Wildschwein, Damwild oder Rothirsch, bei ständiger Bewegung in freier Natur setzen sie kaum Fett an. So abwechslungsreich wie das Reh seine Mahlzeit gestaltet, so wertvoll ist das Fleisch und besonders bekömmlich (mager, eiweißreich, cholesterin- und kalorienarm).

Woher kommt die Leidenschaft für das, was ihr macht?

Wild ist untrennbar mit dem Lebensraum Wald verbunden und nimmt bei dessen nachhaltiger Bewirtschaftung eine zentrale Bedeutung ein. Mit der Jagd schaffen und erhalten wir waldverträgliche Schalenwildbestände.

Viele gute Gründe sprechen für heimisches Wildfleisch und einen bewussten Genuss:
Natürlich – Die Tiere ernähren sich vom Nahrungsangebot der Natur.
Unbelastet – Keine schädlichen Fremdstoffe oder Medikamente.
Frisch – Regional erzeugt, kurze Wege und Lagerzeiten.

 In der Regionalen Markthalle verkaufen wir unsere Produkte, weil…

…das Konzept mit unseren Werten zusammen passt und wir Kunden mit besonderen Ansprüchen an Wildfleisch exklusiv bedienen können.

Kontakt:

Landesforst Mecklenburg‑Vorpommern
-Anstalt des öffentlichen Rechts-
W. www.wald-mv.de
M. zentrale@lfoa-mv.de
T. 03994 / 235 – 0

Scroll to top